Abschied in den Ruhestand

09. Jan 2021 / SWG-Team

Sehr geehrte Mieterinnen, sehr geehrte Mieter,

nach 36 Dienstjahren verlasse ich zum Jahresende das Unternehmen in den wohlverdienten Ruhestand.

Die Zeiten waren in den ersten Jahren geprägt von beständigen Hausgemeinschaften, welche so manche VMI-Leistung gemeinsam erbrachten, wie z. Bsp. Streichen von Hausfenstern, Wäschepfählen oder auch Erledigung der Gartenpflege. Mit dem eingenommenen Hausgeld wurde dann so manche Hausfete gefeiert. Die Kehrseite waren der spürbare Materialmangel, aber auch fehlende Baukapazitäten in der Mangelwirtschaft. Sichtbar wurde dies an bröckelnden Fassaden, maroden Schornsteinköpfen etc.

Mit der Wende kam nicht nur die D-Mark ins Land, sondern auch die erste Mieterhöhung nach der 1. Grundmietenverordnung. Diese erste Mieterhöhung erforderte doch so manches erklärende Wort. In den 90-iger Jahren begannen für unsere Mieter umfangreiche Sanierungsarbeiten in der Wohnung/Haus, welche mit dem Einbau eines Bades, neuer Fenster und einer modernen Heizung Erleichterung im alltäglichen Leben brachten. Der Umfang der Baumaßnahmen war enorm und brachte ein monatelanges Leben auf der Baustelle ohne Heizung und Bad/WC mit sich. Im Ergebnis brachten die Modernisierungen für die Mieter eine adäquate Mieterhöhung.

Mit Freude an der Arbeit habe ich viele Mieter über die Jahre begleitet und bin im wahrsten Sine des Wortes mit Ihnen älter geworden. Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit Beständigkeit und Empathie für die vielfältig anfallenden Belange stets zuverlässig zur Seite stehen.

Eine kompetente Nachfolgerin wurde bereits gefunden, Frau Bernadett Lange wird Ihre neue Ansprechpartnerin in der Kundenbetreuung sein. Ich wünsche ihr persönlich viel Erfolg und alles Gute.

In eigener Sache hoffe ich, mehr Zeit für Haus und Garten sowie die Enkelbetreuung zu finden.

Ihnen wünsche ich weiterhin viel Kraft und bleiben Sie schön gesund.

Ihr Peter Jehnichen